Heimliche Sieger Comments (0) |

Der große Tag ist gekommen! Und alles LÄUFT anders als geplant

Da ist er. Der 14. Oktober 2018. Der große Tag. Der Tag des „The Bridgestone Great 10k„, auf den ich nun knapp fünf Monate hintrainiert habe. Der Tag, dem ich entgegengefiebert habe, wie kaum einem anderem in diesem Jahr. Doch während mein Team der „Heimlichen Sieger“ sich in Berlin aufwärmt und sich finalen Checks unterzieht, sitze ich zu Hause auf der Couch.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Heimliche Sieger Comments (1) |

Laufen wie ein Profi: Mit Ärzten und Technik zur Höchstleistung

Die Teilnehmer von Straßenläufen oder einem Marathon sehen meist ungemein professionell aus. Was schier unglaublich für mich klingt: Laufen wie ein Profi kann jeder. Es kommt nur auf die richtige Technik und Ausstattung an. Soweit die Theorie. Ein Team aus Ärzten, Coaches und Sportwissenschaftlern hat mich nun einem Gesundheitscheck unterzogen um herauszufinden, wie auch ich zum Läufer werden kann.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Heimliche Sieger Comments (0) |

Große Gefühle, Muskelkater und die Sache mit den Klatschpappen

Was für ein geniales Team. Wir haben am Wochenende da weitergemacht, wo wir Ende Mai in Köln aufgehört hatten: Beim Teambuilding der wirklich ganz besonderen Art. Für das emotionale Wiedersehen hatte uns Bridgestone im Rahmen des größten Leichtathletik-Treffens der Welt, dem ISTAF, eingeladen. Vielen herzlichen Dank dafür! Der Event wurde für uns alle zu einem unvergesslichen Erlebnis. Drei Tage Spaß, Zusammenhalt und Motivation liegen hinter uns. Wir haben gelacht, geweint, trainiert, geweint, gegessen, geweint vor Lachen. Und wirklich viel gegessen.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Heimliche Sieger Comments (0) |

Bildergalerie: Die „Heimlichen Sieger“ beim ISTAF in Berlin

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Ich kann fliegen! Der Grund dafür: Laufen ist nicht Joggen

„Am Ende des Tages seid ihr Gazellen und könnt fliegen“, hat unser Coach Larissa Kleinmann gesagt. Sie muss es wissen, sie ist Profisportlerin und weiß, dass Erfolg nur eine Frage der richtigen Technik von Kopf und Körper ist. Ich habe anfangs gezweifelt, doch nun weiß ich ganz sicher: Laufen ist nicht Joggen.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Heimliche Sieger Comments (0) |

Warum ich wirklich auf einen 10-Kilometer-Lauf trainiere

Wow. Mir fehlen gerade die Worte. Ich habe eben zum ersten Mal das fertige Video gesehen über mich als Mitglied des Teams „Heimliche Sieger“.

Zugegeben, der Dreh war recht emotional, weil einfach unglaublich viele Dinge hochgekommen sind. Dinge, die ich vor langer Zeit brav in große Schubladen in meinem Unterbewusstsein gesteckt habe. Wer mich kennt, weiß, dass ich mich nicht allzu gern von meiner verletzlichen Seite zeige.

Deshalb hatte ich etwas Angst vor dem Film in seiner fertigen Fassung. Jetzt, nachdem ich ihn gesehen habe, bleibt mir aber nur noch: Wow. Ich bin wirklich gerührt. Danke, Bridgestone, dass ihr das Ganze so taktvoll aufbereitet habt. #egalwaskommt

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Heimliche Sieger Comments (0) |

Heimliche Sieger: Gestatten, das ist mein Team

13 Menschen mit einem distanzierten Verhältnis zum Laufen und einer sehr persönlichen Geschichte trainieren gemeinsam mit Teamkapitän Fabian Hambuchen auf den The Bridgestone Great 10k in Berlin am 14. Oktober 2018. Klingt verrückt, oder? So fühlt es sich auch an. Für mich zumindest. Ich bin Teil des Teams „Heimliche Sieger“ – und das sind meine Teamkollegen, die ich euch gern vorstellen möchte.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Heimliche Sieger Comments (0) |

Heimliche Sieger: Verfolge deinen Traum. Egal was kommt.

Als meine große Schwester erfahren hat, dass ausgerechnet ich einen Sportblog betreibe, musste sie vermutlich kurz schmunzeln. Trotzdem hat sie mich auf eine Aktion aufmerksam gemacht, die ich wirklich großartig fand beim Durchlesen: Der Reifenhersteller Bridgestone, der mitunter Sponsor der Olympischen Spiele ist, suchte „Heimliche Sieger“ für eine Kampagne namens „Verfolge deinen Traum. Egal was kommt“. Menschen mit einem distanzierten Verhältnis zum Laufen sollten sich der Challenge stellen, gemeinsam mit Olympiasieger Fabian Hambüchen auf einen 10-Kilometer-Lauf zu trainieren. Das Ende vom Lied: Ich habe mich beworben – und es tatsächlich durchs Casting geschafft. Nun bin ich Teil des Teams.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Interview mit Fabian Hambüchen: „Als Sportler lebst du für Herausforderungen“

Fabian Hambüchen ist mein Teamkapitän. Und nein, ich spiele nicht Völkerball mit Olympiasiegern, sondern ich werde laufen. Im Sinne von Joggen. Damit ich das nicht allein machen muss, steht mir Fabian bei – und 14 weitere Mitstreiter, mit denen ich das Team #HeimlicheSieger bilde. Doch bevor ich ins Lauftraining einsteige, wollte ich vom Profisportler wissen, wie ich mich überhaupt dazu motivieren kann. Im Interview hat er mir verraten, mit welcher Einstellung Sport mein Freund wird und warum er jetzt auf einen 10-Kilometer-Lauf hintrainiert, obwohl er sich nach seinem Karriereende eigentlich zurücklehnen und entspannen könnte.

Continue Reading

Ich, Nina, Jahrgang 1986 und Gründerin des Blogs „Ich mach dann mal Sport“, bin Zeit meines Lebens verliebt in Wort und Schrift. Jetzt nehme ich euch mit auf meine Suche nach Motivation und meinen Weg zu mehr Fitness.

Weiterlesen

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.