Praktische Ausstattung und Zubehör für Sport und Fitnesstraining

Fitness: Ausstattung und Zubehör

Sport ist ja eine feine Sache. Aber mal ganz ehrlich: Dass man für gutes Training eigentlich nur sich selbst und vielleicht noch ein paar gute Sportschuhe braucht, ist doch auch nicht ganz wahr, oder? Ausstattung und Zubehör sind vielleicht nicht das Erste, an was man denken sollte, wenn man sich mit dem Gedanken „Bewegung“ beschäftigt, aber die richtigen Gimmicks und Produkte sind im Idealfall ja mehr Unterstützung als Schnickschnack.

Ich für meinen Teil mag es sehr, wenn ich für bestimmte Anlässe das richtige Outfit oder für bestimmte Aktionen die passenden Spielereien zur Hand habe. Das heißt aber nicht, dass ich bereit bin, Geld für unnötige Dinge auszugeben. Im Gegenteil. Wisst ihr, wie lange mein Mann mich davon überzeugen musste, dass ein Smartphone praktischer ist als ein uraltes Handy? Weil man sich da Apps installieren kann, die das Leben – explizit mein chaotisches Leben – einfacher machen und leichter strukturieren lassen. Es war wirklich ein Kampf!

Ausstattung und Zubehör können eine Hilfe sein

Mittlerweile schaue ich aber sogar in die Health-App meines iPhones, um herauszufinden, wie viele Schritte ich am Tag gelaufen bin. Irgendwie überwiegt die Neugierde ja doch und schließlich ist es ja mein großes Ziel, mich mehr zu bewegen, ja womöglich sogar sportlich zu werden. Nicht unbedingt eine Fitness-Mum, wie sie bei Instagram unterwegs sind und denen man eine Schwangerschaft nicht mal ansieht, weil der Sixpack den Babybauch auch im 9. Monat noch in Schach hält. Nee, das muss wirklich nicht sein.

Aber ein paar Muskeln. Vielleicht sogar weniger Cellulite. Ein paar Kilos weniger. Das wäre eine feine Sache und ich bin mir sicher: Wir schaffen das. Also ich. Für mich. Mit mir. Und mit euch. Und für euch. Denn ein bisschen Bewegung hat noch niemandem geschadet, hat meine Oma immer gesagt und tatsächlich bis zu ihrem Tod mit 86 Jahren jeden Morgen Gymnastik gemacht und einmal in der Woche Rentnerturnen.

Dazu hat sie weder einen Fitness-Tracker gebraucht noch Active Wear. Auch keine verrückten Sonderlaufschuhe oder zusätzliche Geräte. Aber sie war im Gegensatz zu mir ja auch motiviert und davon überzeugt, dass Sport genau ihr Ding ist. Ich hingegen werde mir sehr genau anschauen, ob und wenn ja, was es auf dem Markt gibt, das das Erreichen meines Ziels unterstützt. Oder einfach nur genug Spaß macht, um mich in Sachen Sport bei Laune zu halten.

Und wo findet ihr alle Infos zu Ausstattung und Zubehör?

Richtig, in der entsprechenden Kategorie! Und zu der kommt ihr hier entlang ->

Comments are closed.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
%d Bloggern gefällt das: