Sennheiser Sport True Wireless: Wie gut sind die Kopfhörer wirklich?

Sennheiser Sport True Wireless Die neuen Sennheiser Sport True Wireless könnten genau die Kopfhörer sein, die ich schon lange für den Sport gesucht habe. © ichmachdannmalsport.de

Ich durfte die neuen In-Ear-Kopfhörer des renommierten Herstellers Sennheiser testen und mich von Klang-Qualität und Tragekomfort überzeugen. Ob die Sennheiser Sport True Wireless überzeugen konnten? Das erfahrt ihr in meinem Praxistest.

Beim Auspacken hatte ich schnell den Eindruck: Die sind aber groß. Das Case ist fast doppelt so groß wie Apples AirPods Pro. Auch die Kopfhörer selbst sehen etwas klobig aus und sind verhältnismäßig schwer. Ob die gut sitzen? Werden die mir – wie manch andere Konkurrenz-Modelle – beim schweißtreibenden Sport herausrutschen? 

Optisch machen die Sennheiser Sport True Wireless auf jeden Fall einen sehr hochwertigen Eindruck – das schwarz ist sehr edel. Die Akkulaufzeit von 9 Stunden ist hervorragend, das mitgelieferte Case, in dem man die Kopfhörer lagert und lädt, hat genügend Power für zwei zusätzliche Ladungen. 

Tragekomfort der Sennheiser Sport True Wireless

In-Ear-Kopfhörer haben in der Regel einen Nachteil: Sie passen nicht immer in jedes Ohr. Die Hersteller versuchen das Problem zu lösen, in dem sie verschiedene Silikon-Adapter dazu legen. Aber auch hier ist nicht immer gewährleistet, dass wirklich alles passt. Das Problem: Man kann in-Ear-Kopfhörer selten im Geschäft testen, sondern kauft für gewöhnlich die Katze im Sack. 

Doch ich hatte Glück: Bei mir passen die Kopfhörer wie angegossen. Die zusätzlichen Ohrfinnen sorgen tatsächlich für zusätzlichen Halt. Bei anderen Herstellern habe ich des Öfteren das Problem, dass sie mir während des Laufens  herausfallen – gerade bei längeren Läufen, wenn der Schweiß trieft. Die Sennheiser Sport True Wireless hingegen schmiegen sich bei mir nahtlos im Ohr an und hat im Test jeden Lauf überstanden. 

Auch den Büroalltag-Test haben die Kopfhörer überstanden. Selbst nach mehreren Stunden Einsatz haben die Sennheiser sich gut angefühlt. Um ehrlich zu sein, war ich hier ziemlich überrascht, da die Kopfhörer schon etwas klobig aussehen. Aber offensichtlich sind sie so gut austariert, dass Größe und Gewicht kein großes Problem ist. Wer die Kopfhörer nur am Schreibtisch verwendet, kann auch die Finnen weglassen. Die Sennheiser saßen auch bei mir gut, haben dann aber etwas mehr Tragekomfort. 

Sennheiser Sport True Wireless, Kopfhörer
So sehen die Sennheiser Sport True Wireless dann aus. © ichmachdannmalsport.de

Wie ist der Sound?

Natürlich kann man kompakte In-Ear-Modelle nicht mit Over-Ear-Kopfhörer mit Studio-Qualität vergleichen. Das ist sicherlich auch nicht nötig, denn wenn ich mit dem Fahrrad durch die Gegend fahre oder durch den Park laufe, ist mein Anspruch nicht sonderlich hoch. Daher konnte ich hier keine Probleme feststellen. Insgesamt ist der Sound aber warm, klar und sehr angenehm. 

Positiv fällt zudem auf, dass man den Sound der Sport True Wireless über die zugehörige App regulieren kann. Per Equalizer kann man etwa die Bässe manuell regulieren oder auf die vorgefertigten Presets für verschiedene Musik-Stile wie HipHop oder Rock zurückgreifen. 

Fokus oder Aware: Der passende Modus für unterschiedlichen Einsatz

Die Kopfhörer haben zwei unterschiedliche Modi. Zum einen den Fokus-Modus, zum anderen den Aware-Modus. Der Unterschied? Der Fokus-Modus ist ideal, wenn du beispielsweise im Fitness-Center für dich allein trainieren willst und keine Geräusche hören möchtest.

Läufst du hingegen mit deinen Sennheiser Sport True Wireless durch die Stadt und willst nicht verpassen, wenn sich ein Auto von hinten nähert, ist der Aware-Modus ideal. 

Mithilfe der App wechselst du zwischen den beiden Modi hin und her. Zudem gibt es noch passende Silikon-Stöpsel, die den jeweiligen Modus verstärken sollen. Das hat aber natürlich den Nachteil, dass man die Stöpsel bei Bedarf wechseln muss. Hat man nicht gerade beide parat, ist dieser zusätzliche Effekt nicht gegeben. 

Im entsprechenden Kopfhörer-Case ist kein Platz für die Ersatz-Stöpsel vorgesehen. Zudem: Die Sport True Wireless können nicht mit echten Noise-Canceling-Kopfhörer mithalten, bei denen der Effekt deutlich stärker ist. Am Ende sind die verschiedenen Modi eine schöne Spielerei, die ich vermutlich nicht oft wechseln werde. 

Fazit zu den Sennheiser Sport True Wireless Kopfhörern

Durch das viele Zubehör ist bei den Sennheiser Sport True Wireless alles etwas frickelig und es keimen schnell die Bedenken auf, dass hier etwas verloren geht. Die Kopfhörer selbst sollte man beim Sport nicht verlieren, weil sie gut sitzen. Dazu kommt der gute Klang und eine Akkulaufzeit von neun Stunden.  Da kann man sich problemlos für eine lange Radtour auf den Sattel schwingen. Ich persönlich mag sie sehr gern und bin gespannt, wie sie sich über eine längere Nutzungsdauer verhalten werden. Der Preis von rund 130 Euro ist natürlich kein Schnapper im Vergleich zu manch anderen Sportkopfhörern, zu anderen Wireless-Kopfhörern von Apple und Co. aber definitiv ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.


Das könnte dich auch interessieren:


Ihr fragt euch, warum ich in diesem Text eine Firma verlinke? Das erkläre ich euch in meinem Beitrag über Transparenz und Verlinkungen auf “Ich mach dann mal Sport”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
%d Bloggern gefällt das: