30 Tage Challenge: Mein Plan für Woche 4 bringt euch Motivation für Sport

Mein Plan für Woche 4, Trainingsplan, Wochenplan, Ich mach dann mal Sport, 30 Tage Challlenge Mein Plan für Woche 4 der 30 Tage Challenge steht. Wie sieht's bei euch aus? © ichmachdannmalsport.de

Seit drei Wochen läuft sie nun, die 30 Tage Challenge 2021. Während die erste Woche noch meine volle Motivation hatte, durfte ich über die Zeit erfahren, wo meine Grenzen liegen. Zeitlich und schweinehundisch betrachtet. Doch noch ist nichts verloren! Denn der Endspurt beginnt. Willkommen zu meinem Plan für Woche 4 der Fitnesschallenge!

Bewegung tut gut! Nur: Wie finden wir die Zeit dafür?

Wie ihr wisst, musste auch ich durch diese Challenge überhaupt erst wieder lernen, Bewegung in meinen Alltag zu integrieren. Eine kleine Herausforderung, da ich mich gerade nicht nur beruflich ziemlich verausgabe, sondern auch in Sachen Familie recht gefordert bin. Zwei Kinder, ein kranker Vater hunderte Kilometer entfernt, das alles in Corona-Zeiten, dazu selbständig und einen weit über die übliche Vollzeit hinaus arbeitenden Mann – das bringt an einen seine Grenzen. Wem sage ich das? Ihr kennt es selbst alle. Vielleicht in etwas anderer Struktur, vielleicht mit weniger oder mehr zu tun. Aber sicherlich nicht weniger belastend, stressig oder fordernd.

Jede von uns hat eine natürliche Belastungsgrenze, über die sie in den vergangenen Monaten (und vermutlich nicht erst da) regelmäßig hinausgegangen ist. Die Folge? Es zehrt an unseren Nerven, an unserer Laune, an unserem Terminplan. Wir haben keine Lust mehr, abends noch ein Workout im Wohnzimmer zu machen oder morgens extra früher aufzustehen, nur um eine Runde Laufen zu gehen. Außer natürlich, Sport ist bereits ein so fester Teil unseres Lebens, dass wir ihn brauchen. Sei es als Ausgleich, als Motivator oder das Stärkung für den Alltag.

Sport als Ausgleich oder als zusätzlicher Stressfaktor?

Ich für meinen Teil habe Sport leider noch nicht wieder so fest in mein Leben eingebaut, dass er unerschütterlich dazugehört und ich bereit bin, ihn über andere Dinge drüber zu priorisieren. Aber da komme ich sicherlich auch wieder hin. Was das angeht arbeite ich beinahe täglich an meinem Mindset und sehe ja auch selbst, dass ich (wenn ich dann Sport mache) auch happy bin. Darüber, dass ich mich wieder bewegt habe. Ich habe das Gefühl, dadurch mehr Energie zu haben als sonst. Auch wenn ich im ersten Schritt natürlich erst mal erschöpft bin. Außerdem wird unser aller Immunsystem durch Sport gestärkt. Und das brauchen wir mehr denn jemals zuvor!

Ich persönlich arbeite in einem Job, in dem ich auf meine Stimme angewiesen bin. Nicht darauf, überhaupt eine zu haben. Sondern darauf, jeden Tag genau gleich zu klingen. Ein leichter Schnupfen oder ein Halskratzen kann bereits finanzielle Einbußen bedeuten, weil dadurch Aufträge wegfallen. Umso wichtiger ist es, dass ich mich gut um meinen Körper kümmere. Lerne ich jetzt aber auch erst wieder. Heißt: Mit etwas Ausdauersport meine Lungen und die natürliche Abwehr des Körpers stärken, auf ausreichende Vitaminzufuhr zu achten und mich nicht unnötigem Stress auszusetzen. Die Ausschüttung von Stress bedingten Hormonen kann uns nämlich ganz schön in die Parade fahren in Sachen Gesundheit.

Mein Plan für Woche 4 setzt aufs Kombinieren

So habe ich meine Wochenpläne der 30 Tage Challenge von Tag 1 ab so geschrieben, dass ich mich nicht nur von Woche zu Woche steigern kann, sondern auch herausfinde, was meine ideale Mischung aus Kraftsport und Ausdauertraining ist. Schrittziele stehen quasi täglich auf der Agenda. Aber nicht wegen der völlig absurden 10.000-Schritte-Regel, sondern weil diese Anzahl an Schritten voraussetzt, dass ich mich grob eine Stunde am Tag wirklich durchgehend aktiv bewege. Mindestens. Und das tut mir gut. Merke ich ja selbst.

Dazu kombiniere ich seit einiger Zeit täglich Planks. Ich planke wie eine Große und möchte noch immer jedes Mal sterben, ja. Aber es wird besser. Den Plan, nach dem ich meine Planking-Einheiten verfolge, habe ich euch übrigens in einem separaten Artikel aufbereitet:

Auch in meinem Plan für Woche 4 der 30 Tage Challenge steht Planken natürlich wieder. Mittlerweile habe ich das Ganze noch mit Squats und Jumping Jacks kombiniert. Wobei ich immer wieder feststelle, dass Hampelmänner seit der zweiten Schwangerschaft einfach nicht mehr meins sind. Ähm. Aber da will ich gar nicht weiter ins Detail gehen. Sicher ist: Ich werde mich während der Challenge garantiert nicht mit Trampolinsport auseinandersetzen, sondern eher auf etwas schauen, das meine innere Mitte stärkt. Hoffentlich kommt mein Hula Hoop Reifen endlich. Denn eigentlich wollte ich in Woche 4 gern “hullern”. Mal schauen, ob die Lieferung noch rechtzeitig eintrifft. Bestellt ist der gute Reifen nämlich schon seit ein paar Wochen.

Bitteschön, das ist mein Plan für Woche 4

Ihr wollt wissen, was genau bei mir im Plan für Woche 4 steht? Dann schaut mal rein, ich habe ihn euch abfotografiert. Könnt ihr genau so in euren Wochenplan übernehmen oder euch zumindest davon inspirieren lassen:

Mein Plan für Woche 4, Trainingsplan, Wochenplan, Ich mach dann mal Sport, 30 Tage Challlenge
Das ist mein Wochenplan für Woche 4 in der 30 Tage Challenge. Und wie sieht’s bei euch so aus? © ichmachdannmalsport.de

Wie läuft die 30 Tage Challenge eigentlich bei euch? Schreibt mir gern in die Kommentare, was ihr in der kommenden Woche geplant habt! Oder postet es bei Instagram und taggt gern meinen Account (@ichmachdannmalsport) – oder schreibt mir bei Facebook, entweder auf meine Pinnwand oder in der geschlossenen Gruppe für Sportanfänger. Ich freu mich wahnsinnig auf euch und euer Feedback! In diesem Sinne: Viel Erfolg in Woche 4!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
%d Bloggern gefällt das: