Eine neue Studie zeigt: Das sind die Fitness-Trends 2020

Fitness-Trends 2020, Fitnessstudio Die Fitness-Trends 2020 bergen bis auf ein Highlight wenige Überraschungen. ©freepik.com/Designed by freepik

Was sind die Fitness-Trends 2020? Dieser Frage haben sich Forscher der Bergischen Universität Wuppertal gewidmet in einer aktuellen Studie gewidmet. Die Ergebnisse finde ich absolut spannend – auch im Hinblick auf die FIBO 2020 und die damit verbundene Möglichkeit, die neuesten Trends direkt vor Ort live ausprobieren zu können.

Wir alle kennen diesen wunderbaren Begriff: Fitness-Trend. Ob es darum geht, welche Sportart ich ausübe, wie ich mein Training tracke oder was ich vor und nach dem Sport esse – für all diese Aspekte des Sports gibt es jedes Jahr mögliche neue Lösungen angeboten.

Wir müssen uns dankenswerterweise hierbei aber nicht darauf verlassen, dass uns Influencer und Fitnessgurus sagen, was wir zu tun haben. Nein, bereits im fünften Jahr liefert die Bergische Universität Wuppertal wissenschaftlich fundierte Forschungsergebnisse über zukünftige Fitness-Trends ab. Na gut, so wissenschaftlich, wie die Aussagen von Fitness Professionals über „Trends“ nun mal sein können.

Neue Studie: Das sind die Fitness-Trends 2020

In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Fitness & Aerobic Verband, dem Bundesverband Gesundheitsstudios Deutschland und dem Insider-Fachmagazin „F&G Fitness und Gesundheit“ wurden online mehrere Hundert Menschen zu den „Fitness Trends Deutschlands 2020“ befragt.

Dabei bat das Team um Prof. Dr. Theodor Stemper von der Uni Wuppertal die Studienteilnehmer, 40 bereits vorgegebene Fitness-Trends zu bewerten. Außerdem standen den Teilnehmern jeweils drei Freifelder zur Verfügung. In diese sollten sie ihre eigenen Schwerpunkte eingeben und bewerten. Soweit, so theoretisch.

Überraschenderweise haben sich die Trends in den vergangenen drei bis vier Jahren wohl nur marginal verändert. Zwar haben sich einige Positionierungen nach Angaben des Forscherteams zwar im Laufe der Jahre verschoben. Doch herrscht eine gewisse Konstanz, wenn es um die beliebtesten Trainingsmethoden geht. Nun möchte ich euch aber nicht länger auf die Folter spannen.

Die Platzierungen im Überblick:

  1. Das Training mit Fitnesstrainern und -trainerinnen
  2. Fitnessprogramme für ältere Menschen
  3. Gruppenfitness unter Anleitung
  4. Betriebliche Gesundheitsförderung
  5. Training zur Gewichtsreduktion
  6. Training mit dem eigenen Körpergewicht
  7. Functional Training
  8. Body & Mind Training
  9. Reha-Sportprogramme
  10. Yoga
  11. Präventionskurse
  12. Core-Training
  13. Fitness-/ Gesundheitschecks
  14. Outdoor-Aktivitäten
  15. Circuit-Training
  16. Kooperation mit Ärzten
  17. Faszientraining
  18. HIIT
  19. Personal Training
  20. Klassisches Krafttraining

Das, was ich für trendy hielt, ist es gar nicht mehr

Faszientraining, Crossfit oder auch Pilates standen in den Vorjahren deutlich besser da, spielten bei der Umfrage für 2020 kaum mehr eine Rolle. Ähnlich liegt der Fall auch bei digital unterstützten Trainings oder Wearables.

Die „Challenger“ der Studienteilnehmer, also sportliche „Herausforderer“ in diesem Jahr, sind Selbstverteidigung, Aqua Fitness, Digitales Trainingstracking und auch Achtsamkeitstraining und Meditation. Keine große Überraschung, waren genau diese Punkte auch schon in der Umfrage 2019 genannt worden.

Fitness-Trends 2020: DAS ist das absolute Highlight!

Ein echter Ausreißer in 2020 ist allerdings – haltet euch fest! – Balance Swing auf dem Mini Trampolin. Tatsächlich nannten 21,4 Prozent aller Befragten diese Sportart als absoluten Fitness-Trend in diesem Jahr. Heißt für mich wohl, dass ich das bald mal in einer Schnupperstunde ausprobieren muss.

Haben euch die Top 20 eigentlich überrascht? Was davon könnt ihr gut nachvollziehen, was nicht? Welche Sportarten fehlen eurer Meinung nach bei den Fitness-Trends 2020? Und: Habt ihr Balance Swing auf dem Mini Trampolin etwa schon mal getestet?

Meine Quelle der Inspiration: Die FIBO 2020

Auf der FIBO 2020 wird es einen Aussteller geben, den ich mal nach diesem neuen Fitness-Trend fragen kann. Die slowakische Firma WORLD JUMPING wird als Aussteller auf der größten Fitnessmesse Europas vertreten sein. Außerdem hoffe ich, dass es in Halle 5.2 neben jeder Menge Gruppenfitnesskurse auch wieder Vertreter des Trampolin-Sports geben wird. Vielleicht haben die den Balance Swing mit an Bord! Bei meinem Besuch vor zwei Jahren war diese Halle mein persönliches Highlight.

Alles, was du über die FIBO wissen musst, habe ich dir in einer Art Erste-Hilfe-Artikel zusammengeschrieben. Hier findest du wertvolle Tipps für deinen Messebesuch. Du hast noch gar keine Tickets? Dann erfährst du alles zum Thema FIBO-Tickets in meinem extra Beitrag zu diesem Thema.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: