Wie oft trainieren? So viel Sport solltest du als Anfänger wirklich machen

wie-oft-trainieren Wie oft trainieren ist wirklich gut? ©dasfotostudio.de

Als Sportanfänger habe ich mir vor allem eine Frage immer wieder gestellt: Wie oft trainieren? Wie oft Muskeln quälen und die Lunge strapazieren? Sollte man wirklich täglich Sport machen oder schadet das der Gesundheit womöglich sogar mehr als es hilft? Von einem bekannten Sportwissenschaftler habe ich mir diese Frage nun beantworten lassen.

Eine Freundin hatte mir Anfang des Jahres das Buch „20 to Shape – Bodyweight only“ geschenkt. Das Konzept dahinter fand ich gut (nämlich dass man kein Fitnessstudio und überhaupt nur sich selbst braucht, um sich in Form zu bringen), die Inhalte für einen Sportanfänger wie mich ansprechend aufbereitet. Denn: Hier wurde nicht lange herumgeschwobelt und ein viel zu hoher Einsatz erwartet, sondern nah am Leser geschrieben. So ein großer Fitnessdepp dieser Leser auch sein mag, wie etwa in meinem Fall. Gesunde Ernährung easy erläutert, Übungen für ein ausgewogenes Training verständlich erklärt. Soweit, so unterhaltsam.

Ralf Ohrmann, Wie oft trainieren

Wie oft trainieren ist wirklich gut? Das habe ich mit Experte Ralf Ohrmann geklärt. ©Nina-Carissima Schönrock/ichmachdannmalsport.de

Der Autor des Werks ist Ralf Ohrmann, ausgebildeter Sportwissenschaftler und Personal Coach vieler deutscher Prominente und Profifußballer. Auf der FIBO 2018 hatte ich ihn kennengelernt und seitdem steht er mir regelmäßig Rede und Antwort, wenn ich mal wieder mit dringlichen und auch mal banalen Fragen zu Fitness und Gesundheit ums Eck komme. Diesmal wollte ich wissen, was überhaupt die richtige Häufigkeit für Sport ist. Einmal die Woche? Jeden Tag? Diese Frage beschäftigt mich schon lange und wird auch von euch oft an mich herangetragen.

Wie oft trainieren ist gesund für Anfänger?

Nina von ichmachdannmalsport.de: Angenommen ich raffe mich endlich dazu auf, mich endlich mehr zu bewegen. Wenn ich als Sportanfänger nun beschließe, dass ich hochmotiviert jeden Tag Sport machen möchte – ist das überhaupt gesund?

Ralf Ohrmann: Ich kenne Menschen, die jeden Tag Sport machen, und die leben noch. (lacht) Dein Körper sagt dir, was gut und was schlecht ist. Wenn du die Fachliteratur betrachtest – egal ob fürs Cariotraining oder Krafttraining, für Hochleistungssport oder Breitensport – hast du immer unterschiedliche Ansätze, was Pausen und Regenerationsphasen angeht. Ich sage meine Klienten immer: Mach einfach.

Kann ich mich denn da nicht „übertrainieren“, wenn ich zu oft Sport mache?

Ohrmann: Du hast dir vorgenommen, dass du fünf Tage hintereinander Sport machen musst – und am Mittwoch fühlst du dich dann nicht gut. Was nun? Warum solltest du dich an diesem Tag unbedingt an ein Limit bringen, wenn es deine Gesundheit gefährdet? Sei es wegen deines Immunsystems, wegen deiner Muskeln oder Knochen. Mach lieber einen Tag Pause und in dieser Woche dann nur vier Einheiten, oder wenn es sein muss nur drei.

Ich muss also noch kein schlechtes Gewissen haben, nur weil ich vielleicht ein oder zwei Trainingseinheiten weniger geschafft habe, als ich mir vorgenommen habe?

Ohrmann: Es geht ja beim Training nicht darum, dass man ausnahmslos immer irgendwelche extremen Strukturen verfolgt. Sondern es geht darum, dass man achtsamer wird, dass man Körpergefühl entwickelt. Du solltest Körpererfahrung sammeln, dich selbst sensibilisieren für deinen Körper und deine Ernährung. Finde heraus: Was tut dir gut, was tut dir nicht gut? Wenn du dann einen Trainingsrhythmus für dich findest, der dann auch noch zu deiner Zielperformance passt, die du dir vorgenommen hast, dann bist du auf dem richtigen Weg.

Das heißt, ich könnte sogar jeden Tag trainieren, ohne dass es mir schadet?

Ohrmann: Wenn du drei Wochen lang jeden Tag Lust auf Sport hast und dein Körper sagt dir auch nicht „stopp, heute nicht“ – dann mach doch einfach drei Wochen lang jeden Tag Sport! Es werden auch Tage kommen, an denen du keine Lust hast oder dein Körper sagt „nein“. Dann bist du froh, wenn du vorher mal mehr Gas gegeben hast.

 


Das könnte dich auch interessieren:

 

*Dieser Link ist eine Produktempfehlung von mir persönlich. Wann und warum ich das tue, erfahrt ihr in meinem Artikel über Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: